September 2021

Es ist wieder so weit : es gibt sehr gut befruchtete Bruteier - von Bielefelder Kennhühnern, Kollbecksmoor Hühnern und Marans. Die Befruchtung liegt zwischen 85 % bei den Bielelefeldern und 97% bei den Marans. Die Eier sind naturgemäß noch etwas kleiner, es ist aber nach meiner Erfahrung mit sehr hohen Schlupfraten zu rechnen.

Juli 2021

Die neue Generation ist herangewachsen, hier ist eines der Bielefelder Kennhühnchen zu sehen, nett und hübsch wie ihre Mutter...

März 2021

Ende April werde ich meine Zuchtstämme auflösen. Die Tiere sind dann ungefähr ein Jahr alt und können noch weitere Jahre zur Zucht oder zum Eierlegen eingesetzt werden.

 

 

Februar 2021

 Der Film über das Projekt "Potenziale der nachhaltigen Nutzung regionaler Rassen und einheimischer Eiweißfuttermittel in der Geflügelproduktion (PorReE)", bei dem wir mit der "Initiative zur Erhaltung alter Geflügelrassen" mitgearbeitet haben, ist fertig .

Und er ist wirklich sehenswert geworden.

 

 

Ende Dezember 2020

Da ich mich im nächsten halben Jahr anderweitig stark engagieren werde, wird es im Februar und März 2021 keine weitere Brut geben.

Leider werde ich in dieser Zeit nicht immer zeitnah auf Anfragen antworten können, aber ich werde mir Mühe geben.

 

 

Oktober 2020

November 2018 - Goldener Herbst

Kommt Ihr mit raus ?
Klar kommen wir ...
...ein bischen im Laub rascheln...
... noch ein Sonnenbad nehmen...
...und schon mal für Nachwuchs sorgen

21.05.2017

Ein holländisches und zwei dänische Schwedische Schwarzhühnchen schauen in den Auslauf ... die Grünlegerin wundert sich ...

.... ihre Schwestern nöckern so herum ...

die alte Dame Bresse gauloise guckt um die Ecke, was es wohl gibt ...

... da sind sie, natürlich wieder die schönsten von allen : Familie Vorwerkhuhn präsentiert sich :o)

... die Bielefelderhenne interessiert das nicht so sehr ...

... sie ist selber schön 


Es gibt eine neue Bachelorarbeit von Johannes Dorn und Lukas Reis mit dem Titel

"Leistungsprüfung von Rassehühnern für die ökologische Hühnermast"

Es ist eine vergleichende Untersuchung über die Mast von Bresse gauloise, Mechelnern, Sundheimern und einer kommerziellen ISA-Linie als Kontrollgruppe. Die Arbeit ist hier zu finden.